Wandertouren

für Ihren Sommerurlaub!

Alpenvereinsweg

Vom Hauptplatz Schladming zum Eingang der Talbachklamm. Dort beginnt Weg Nr. 779 links ansteigend. Eine Variante führt vom östlichen Ende des Hauptplatzes zur Berggasse und von dort über einen Hohlweg links aufwärts.

Diese beiden Steige vereinigen sich nach einer halben Stunde steilen Anstieges und führen weiter durch einen schönen Hochwald. Nach der dritten Straßenüberschreitung führt der Weg über eine Wiese direkt am Gasthaus Jager vorbei und überquert kurz oberhalb noch einmal die Planaistraße. Von dieser Kreuzung sind in wenigen Minuten die Kessleralm und die Seilbahn-Mittelstation zu erreichen, indem man die Planaistraße einige hundert Meter abwärts geht.

Der weitere Aufstieg vollzieht sich durchwegs im Schatten des Waldes mit mehrmaliger Querung von Skitrassen. Erst im oberen Teil führt der Weg ein Stück entlang der Skiabfahrt und zweigt schließlich nach rechts zur „Märchenwiese“ ab. Von der Bergrettungsdiensthütte gelangt man in 10 Minuten zur Schladmingerhütte. Höhenunterschied ca. 1100 Meter, Gehzeit ca. 3 Stunden. Ein Weg, der sehr häufig für den Abstieg benützt wird.

Duisitzsee und Neualm

Rauschende Wasser und ein kristallklarer Bergsee
Gehzeit: ca. 4 Std.
Ausgangspunkt: Eschachalm im Obertal, 1213m
Höhenunterschied: Gut 600m
Anforderungen: Wanderwege und Almsträßchen
Höchster Punkt: Ca. 1760m im Kleinen Stierkar
Sehenswertes: Der Duisitzsee und seine Bergumrahmung, Obertalbach und Neualm.

Gaselhöhe, Rippetegg, Schober, Gasselseen


Glanzpunkte ersten Ranges

Ausgangspunkt: 1.Eiskarhütte, ca. 1700m., 2.Reiteralm 1741m, 3.Bergstation des Lifts von Gleiming, ca.1850m.

Gehzeit: 3 1/2 Std. ohne Schober und Unterseen, 5 Std. mit Schober und Unterseen.

Höhenunterschied: ca.500m - mit Schober 700m
Anforderung: Leichte Wanderung zur Gasselhöhe. Trittsicherheit erforderlich unter Rippetegg Gipfel, beim Abstieg zum Obersee, am Schober und auf kurzen Passagen vom Mittersee zur Reiteralm.
Sehenswertes: Panorama von den Gipfeln (Dachstein, Ennstaler Alpen, Hochkönig, Tennengebirge, Ennstal), Gasselseen (Dachsteinspiegelung im Mittersee).

Riesachfälle - Gollinghütte

In einem der schönsten Talschlüsse Österreichs
Ausgangspunkt: Gasthaus Riesachfälle im Untertal, 1080m
Gehzeit: 3 1/2 Std.
Höhenunterschied: Etwa 600m
Anforderungen: Wanderwege und Almsträßchen, wilde Wasser Steig,
Sehenswertes: Riesachfälle mit Hängebrücke, Gollingwinkel oberhalb der Gollinghütte.